Kurs 20.430 - Altersweisheit statt Jugendwahn

Von 30. März 2020 18:00 bis 03. April 2020 13:00

Kursleitung: Dr. Ralph Kirscht

Im asiatischen Kulturraum gilt es als eine große Ehre, wenn man für älter gehalten wird, als man aussieht und auch tatsächlich ist. Dort werden mit Älter-Sein Weisheit, hohe Lebenserfahrung und eine besondere Würde verbunden. Und wie ist das hierzulande? Ist Älter-Werden nicht eher ein Fluch statt ein Segen, machen nicht Pharmafirmen und Schönheitschirurgen hohe Umsätze mit Mitteln zum Hinauszögern zumindest der äußeren Spuren des Älter-Werdens?

Aber wie wird man in Würde und mit Weisheit älter? Oder mit Eckart von Hirschhausen und Tobis Esch gefragt: Wie kann die zweite Lebenshälfte zur "besseren Lebenshälfte" werden? U.a. mit diesen beiden Fragen wollen wir uns in diesem Kurs beschäftigen. Die eigenen Erfahrungen der Teilnehmenden sollen dabei ebenso in den Gruppenprozess einfließen, wie die Erfahrungen von Menschen, die es geschafft haben, in Würde und Weisheit älter bzw. alt zu werden. Ergänzt wird die Kursarbeit durch geistliche und weltliche Texte aus Weisheitstraditionen der Menschheit zum Thema. Und natürlich auch Gedanken und Anregungen aus dem Buch von Hirschhausen und Esch zur "besseren Hälfte"…

Frei nach dem Motto: "Altern ist kein Abgesang - Altern ist Leben für Fortgeschrittene.

Methodisch arbeiten wir erfahrungsorientiert und mit Gruppen-, Kleingruppen- und Stillarbeit. Ebenso besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen mit einem der beiden Kursleiter.

Weitere Informationen
Dr. Ralph Kirscht
 
Gästehaus Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Schwarzach am Main
Deutschland
Telefon: 09324-20203
Fax: 09324-20205

Kursgebühr: 290,00 €

Unterk./Verpfl.: 220,00 €

 

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr